16 Schritte zur sicheren WordPress Webseite – Teil1

//16 Schritte zur sicheren WordPress Webseite – Teil1

16 Schritte zur sicheren WordPress Webseite – Teil1

# 1: Halten Sie Ihre WordPress-Version Up-To-Date

# 2: Ändern Sie den WordPress-Core nicht

# 3: Stellen Sie sicher, dass alle Plugins aktualisiert sind

# 4: Entfernen Sie alle inaktiven oder nicht verwendete Plugins

# 5: Stellen Sie sicher, dass alle Themes aktualisiert sind

# 6: Installieren Sie Themes, Plugins und Skripte nur von einer offiziellen Quelle

# 7: Wählen Sie einen sicheren WordPress-Hosting-Service

# 8: Stellen Sie sicher, dass Ihre Website unter der neuesten PHP Version läuft

# 9: ändern Sie den Benutzernamen, verwenden Sie nicht Admin

# 10: Verwenden Sie immer sichere Kennwörter

# 11: Bereits verwendete Passwörter dürfen nicht wiederverwendet werden

# 12: Führen Sie Aktualisierungen Ihrer Website nur von einem vertrauenswürdigen Server aus

# 13: Verwenden Sie ein lokales Anti-Virus Programm auf Ihrem PC

# 14: Aktivieren Sie die Google Search Console. Ev. zeigt Ihnen Google ein Sicherheitsproblem an.

# 15: Sichern Sie WordPress mit einem absolut sicheren WordPress Sicherheits-Plugin

# 16: Wenn alles ausfällt, führen Sie eine Wiederherstellung Ihrer Homepage von einer Datensicherung durch

Von | 2016-11-22T10:55:50+00:00 9. November 2016|SEO|

Über den Autor:

Rainer Ruff ist Inhaber der Internetagentur Klick7 Webdesign aus Augsburg. Er hat über 8 Jahre Erfahrung in der Erstellung von Webseiten und bei der individuellen professionellen Suchmaschinenoptimierung für Unternehmen. Rainer Ruff is owner of the web design agency Klick7 Webdesign in Augsburg / Germany.